top of page
Suche
  • AutorenbildErika Weller

Stabil und geerdet: Wie Kinder sicher lernen



In unserer heutigen Welt brauchen Kinder eine stabile Grundlage, um erfolgreich lernen zu können. Neuromotorische Körperübungen sind eine großartige Möglichkeit, Kindern dabei zu helfen, sich zu "erden" und ihre Lernfähigkeiten zu verbessern.


Was bedeutet "geerdet" durch Übungen?

"Geerdet" bedeutet in diesem Zusammenhang, eine starke Verbindung zwischen Körper und der Wahrnehmung herzustellen. Kinder, bei denen diese Vernetzung zu wenig entwickelt ist, können ihr Wissen und ihre Erfahrungen oft nicht sicher abrufen. Vergleichbar ist dies mit dem Bild der Schwerelosigkeit: Ohne Schwerkraft schweben Gegenstände frei im Raum und sind nicht mehr an der Stelle, wo sie abgelegt wurden. Ähnlich können wir uns die Schwierigkeiten vorstellen, mit denen betroffene Kinder konfrontiert sind. Sie sind verunsichert, weil sie sich nicht auf ihre Wahrnehmung und ihr Können verlassen können. Das zu kompensieren erfordert viel Energie und raubt manchmal auch die Leichtigkeit und Lebensfreude.


Welchen Vorteil bieten neuromotorische Übungen?

Mit kleinen Körperübungen, angelehnt an die motorische Entwicklung im ersten Lebensjahr, können diese elementaren Verbindungen auch noch zu einem späteren Zeitpunkt gestärkt werden. Dadurch fühlen sich Kinder sicherer in ihrem Lebensumfeld und können besser auf ihr Wissen zugreifen. Diese Übungen stärken die Nervenbahnen im Gehirn, die für Bewegung und Koordination wichtig sind. Regelmäßige Übungen verbessern die motorische Kontrolle und helfen dem Gehirn, Informationen besser zu verarbeiten.


Wie gelingt eine kindgerechte Förderung?

Kinder sollen fröhlich und selbstbewusst ins Leben gehen. Deshalb orientiert sich eine erfolgreiche Förderung an der Lebenswelt der Kinder. Wir spielen gemeinsam, erzählen Geschichten, sprechen lustige Reime und integrieren kleine Rituale in unseren Alltag. Unsere qualifizierte Förderung erlebt das Kind als positive Zuwendung und wertvolle gemeinsame Zeit. In der Regel nehmen Kinder, Eltern und Fachkräfte nach einiger Zeit wahr, dass das Leben einfacher wird. Das Kind gewinnt Sicherheit in der Wahrnehmung und erlebt die Welt als „verlässlich“. Das ist die Grundlage für Selbstbewusstsein, Konzentration und Lernfreude.


Vorteile der „Erdung“ durch Übungen

  • Bessere Konzentration: Kinder können sich besser fokussieren und sind aufmerksamer.

  • Emotionale Stabilität: Die Übungen helfen, Stress abzubauen und Emotionen besser zu kontrollieren.

  • Bessere schulische Leistungen: Kinder können gelerntes Wissen besser abrufen und anwenden.


Fazit

Neuromotorische Körperübungen sind eine wunderbare Möglichkeit, um Kinder zu "erden" und ihre Lernfähigkeiten zu fördern. Sie gewinnen innere Sicherheit und Lebensfreude. Schon fünf Minuten am Tag machen den Unterschied. Entwicklung findet statt und schafft eine stabile Grundlage, auf der Kinder sicher wachsen und lernen können.

Mach mit! Du wirst staunen, wie einfach und entspannt du selbst fördern kannst 😊. Hier erfährst du, wie es gelingen kann: www.konzentrier-dich.de/news


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page