top of page
Suche
  • AutorenbildErika Weller

AD(H)S und Medikamente - Was braucht das Kind?

Vor mir sitzt ein fröhliches und begabtes Kind, das sich im geschützten Rahmen längere Zeit selbstständig ins Spiel vertiefen kann. Das Kind hat die Diagnose ADHS und eine Medikation mit Methylphenidat ist als Behandlungsmöglichkeit angedacht.

Als Erzieherin und Lehrerin an einer SBBZ Schule bin ich vertraut mit den Anforderungen, die Kinder an uns stellen, wenn sie sich selbst nicht ausreichend regulieren können. Die Schwierigkeiten, die abweichende Verhaltensweisen von Kindern mit sich bringen, werde ich in keiner Weise beschönigen. Trotzdem müssen wir uns fragen, wie schnell wir dabei sind, eine Medikation mit Methylphenidat ernsthaft in Erwägung zu ziehen!

Vielleicht hilft uns ein Blick auf die möglichen Nebenwirkungen dieses Medikaments. Beim aufmerksamen Durchlesen gewinnen wir eine Ahnung, welch ein Eingriff in die Persönlichkeit des Kindes die Verabreichung darstellt. Wir sollten achtsam werden und uns damit auseinandersetzen, denn unsere Kinder sind darauf angewiesen, dass wir für sie sorgen.

Welche Alternativen können wir anbieten? Als erfahrene Therapeutin weiß ich, dass die Eigenregulierung des Kindes in der Regel deutlich besser wird, wenn es gezielte Körperübungen regelmäßig und systematisch einübt. Parallel dazu verbessert sich in den meisten Fällen die Wahrnehmung. Mit diesen Kompetenzen kann das Kind Anforderungen besser bewältigen und seine Emotionen besser steuern. Diese Veränderung geschieht Schritt für Schritt. Es erfordert Vertrauen und Durchhaltevermögen, diesen Weg gemeinsam mit dem Kind zu gehen. Nicht alles lässt sich „wegtherapieren“. Wir müssen akzeptieren, dass nicht alles so wird, wie wir uns das wünschen. Allerdings, und das sollte uns bewusst sein, sollte eine Medikation lediglich dazu dienen, einen Zustand herbeizuführen, der eine Therapie möglich macht. Das heißt konkret: Das Kind braucht zusätzlich fachliche Hilfe, damit die Schwierigkeiten ursächlich behandelt werden.

Wer sich für diesen Ansatz interessiert, findet hier mehr Infos: www.konzentrier-dich.de/news

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page